Deutsches Fußballmuseum des DFB in Dortmund

Solche Gebäude sind grade im Jahr der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 interessanter denn je. Seit dem Bau und Bezug des Deutschen Fußballmuseums in Dortmund im Jahr 2016, sind bereits zahlreiche fußballbegeisterte Besucher und Fans in dem gigantischen Gebäudekomplex ein- und ausgegangen. Die Größe und Aufteilung sowie das freie Raumkonzept des Baukörpers imponiert alle Gäste und Besucher des Museums. Die enorm große Glasfassade bringt auch an manchen trüben Tagen noch trotzdem viel Tageslicht ins Innere der Räume – von dieser Tatsache können und wollen sich auch viele Architekten im Rahmen der Heinze ArchitekTOUR am 25.06.2018 selbst überzeugen. Die Firma Brichta konnte sich in diesem Rahmen mit einem Ausstellungsstand eindrucksvoll präsentieren und viele interessante Fachgespräche führen. Das Interesse der Besucher und besonders der anwesenden Architekten war in Sachen „Textiler Sonnenschutz“ enorm groß – sehr gut kam auch das hier erstmals präsentierte Projekt- und Planungshandbuch der Firma Brichta bei Planern und Architekten an.

Copyright-Hinweis Heinze GmbH | Christian Stallknecht

6
6
4
3
2
1
7
10
2. OG Restaurant
9