Klinikum Dritter Orden München

Dritter Orden 01 Dritter Orden 02 Dritter Orden 03 Dritter Orden 04
Projekt Beschreibung

Das Klinikum Dritter Orden im Stadtteil Nymphenburg von München blickt auf eine lange Geschichte zurück und wird bis heute von der 1912 gegründeten Schwesternschaft der Krankenfürsorge des Dritten Ordens K.d.ö.R. getragen.
Einst von den Idealen des Heiligen Franziskus von Assisi geleitet und von einer Gruppe Frauen zur Pflege der Ärmsten gegründet, erwartet Sie heute eine anerkannte, moderne, medizinische Einrichtung, die sich ihre spirituellen Werte bewahrt hat. Hier ist die medizinische Qualität ebenso wichtig wie Pflege und Fürsorge am kranken Mitmenschen. In den vergangenen Jahren wurde das Klinikum hinsichtlich der Prozesse und des Qualitätsmanagements mehrfach zertifiziert und unter anderem von der Deutschen Krebsgesellschaft sowie der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie anerkannt und ausgezeichnet.

Die spezielle Herausforderung
Sehr hohe Hygienevorschriften

In Krankenhäusern, besonders in OP-Bereichen, herrschen sehr hohe Hygienevorschriften. Der Einsatz von erreger- bzw. keimfreien Komponenten ist schon längst Standard, alle Oberflächen müssen abwaschbar und desinfektionsmittelbeständig sein. Brichta bietet Rollos und Vorhänge an, die durch den Einsatz von speziellen Bauteilen diese besonderen Anforderungen erfüllen. So werden z.B. neben extra für diese Zwecke entwickelten Behängen auch spezielle Dichtlippen statt der herkömmlichen Dichtungsbürsten im Bereich der Führungsschienen und Fallstäbe eingesetzt.

Das Lösungskonzept
Lieferung und Montage einer motorbetriebenen Verdunkelungsanlage MQ 100 mit desinfektionsmittelbeständigem Behang in einem Fenster, das den OP-Raum optisch zum Flur hin öffnet. Durch die Verdunkelungsanlage wird der OP-Raum bei Bedarf zum Flur hin komplett abgeschottet und die Operationen können ohne Beeinträchtigung ausgeführt werden. Für die Brichta-Monteure gestaltete sich die Einbaustituation als speziell, da die Montage im OP-Bereich unter besonderen Bedingungen und in keimfreier OP-Kleidung auszuführen war.

Projekt Details

Projekt Details
Innenliegende Verdunkelungsanlage MQ 100 mit desinfektionsmittelbeständigem Behang „Pyrostop“ und spezieller Gummidichtung in den Führungsschienen.

Bildquelle: Klinikum Dritter Orden, München; Brichta Bildarchiv